M272 - Fehlercode P0025 Stufenlose Nockenwellenverstellung Links (Auslassnockenwelle)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • M272 - Fehlercode P0025 Stufenlose Nockenwellenverstellung Links (Auslassnockenwelle)

      Moin Freunde des gepflegten Sterns,

      habe mal eine Frage zu o.g. Fehlercode bei einem C280 mit M272940-Motor.

      Habe am WE das Fahrzeug gekauft bzw. angezahlt (noch nicht abgeholt).

      Daten zum Fahrzeug:

      Laufleistung: 146 tkm

      EZ: 28.03.2007

      Motornummer: 272940 30 617326 (also eigentlich raus aus der Kettenrad-Problematik)

      Steuerkette und Kettenrad wurden vom Vorbesitzer in 2017 schon getauscht.

      Bin den Wagen gefahren, der lief einwandfrei, auch beim Kaltstart direkt vorne am Motor

      kein Geräusch gehört, was auf einen Defekt hindeuten könnte.

      Wir hatten die vordere Motorabdeckung runter genommen, um mal zu schauen, ob alles dicht ist.

      Danach wieder draufgesetzt die Abdeckung und ab zur Probefahrt. Da sprang auf einmal die MKL an.

      Ok, erstmal gefahren, warm gefahren und auf die Autobahn. Lief einwandfrei.

      Nun war der Verkäufer heute mit dem Fahrzeug bei MB zum Auslesen.

      Da kam nun der folgende Fehler zu Tage (siehe Bild)

      Der Mercedes-Mitarbeiter meinte, es wäre nur der Magnetversteller zu tauschen.

      Bin nun ein wenig verunsichert [img]https://static.motor-talk.de/data/smilies/confused.gif[/img]

      Laut einem Blog in einem anderen Forum scheint die Problematik bei verschlissenem Kettenrad ja einen anderen Fehlercode abzulegen, nämlich:

      "Sind im Fehlerspeicher des Steuergerätes für die Motorelektronik dann die Fehlercodes 1200 („Ständige Verstellung der Auslassnockenwelle der rechten Zylinderreihe in Richtung 'Spät' P0017“) und/oder 1208 („Ständige Verstellung der Einlassnockenwelle der rechten Zylinderreihe in Richtung 'Spät' P0016“) hinterlegt, kann das auf ein abgenutztes Kettenrad hindeuten. Diese Fehler werden durch eine falsche Positionierung der Nockenwellen zur Kurbelwelle erzeugt."


      Ein Austausch des Magnetverstellers wäre ja nicht das Problem und wäre ruckzuck gemacht.


      Bin für Tipps und Anregungen dankbar :)
    • Das stimmt wirklich, diese Magnetsteller spinnen gern, und erzeugen diesen Fehler...Sie sind nicht teuer und relativ einfach zu tauschen.....insgesamt 4 Stck...nur an Fahrerseite bissl eng...
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = abgearbeitet: W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • Moin Xpelle77,
      danke Dir auch für Deine Meinung :thumbsup:
      mrbraindeath war gestern schon so nett und hat mir ausführlich dazu geschrieben.

      War erst nur erschrocken, als mir der Verkäufer nach dem Auslesen bei MB das Protokoll geschickt hat.
      Wollte die Karre eigentlich am Sonntag abholen, angezahlt war er ja schon.

      Nun die Frage, kann man den Wagen so trotzdem noch überführen (Hamburg->Hannover), wenn man gemütlich rollt?
      Die MKL ist nun auch wieder aus. Eventuell sind ja auch die Stecker ölig von den M-Verstellern?
      Wenn ich das neu mache, kommen auf jeden Fall Ölstoppkabel dazwischen. Die Versterller wurden seitens MB auch schon einmal revidiert, vielleicht ist die neuere Version auch öldichter?
      Kann man sowas dem Verkäufer noch auf´s Auge drücken mit den vier neuen Verstellern?

      Viele Grüße
      Ralph
    • Diese Kabel sind nix anderes, als 2 Stecker und n stück Kabel, was innen verlötet ist, wenn du den Strang öffnest und wieder verlötest ist es das selbe...und günstiger..
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = abgearbeitet: W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)