Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)

      Moin Mädels,

      wie jeder weiss, kann ich von diversen Schraubarbeiten einfach nicht die Finger lassen.

      So kam es, dass uns ein W126 Mit M117 (230tkm) unterkam, der laut Besitzer mit Wasserverlust sowie starken Ölverlust auf sich aufmerksam macht.

      Nach kurzer Besprechung und Freigabe seitens des besitzers, haben wir nun damit begonnen.

      Der komplette Antriebstrang wird entfernt, mangels geeignetem kran mit Winkelkonsole, entschlossen wir uns, das Getriebe zuerst auszubauen um den Motor gerade nach Oben entnehmen zu können, was sich bei einem V8 einfacher gestaltet.
      Das Getriebe ist fix ausgebaut, auch wenn es nicht gerade leicht ist.
      Der Motor kam nun gestern herraus, was nicht so kompliziert ist ( Der Gute hat aber Standheizung und Klima, was es zur Frickelei werden lässt).

      Nun geht es an das Herz ran, Die Köpfe werden demontiert und Geplant, sowie neue ventilschaftdichtungen eingesetzt, die Ölrohre der NW werden ersetzt.
      Die Steuerkette sowie die Gleitschienen mit Spanner werden alle ersetzt.
      Sämtliche Dichtungen am Motor werden erneuert, inkl. E Ventil Dichtungen, Simmeringe Wapu etc....


      Ich halt euch auf den laufenden...
      Bilder
      • IMG_20190204_180147_resized_20190205_060129787.jpg

        1,78 MB, 2.976×1.680, 16 mal angesehen
      • IMG_20190204_180828_resized_20190205_060131350.jpg

        1,58 MB, 1.680×2.976, 16 mal angesehen
      • IMG_20190204_180837_resized_20190205_060132302.jpg

        1,63 MB, 2.976×1.680, 14 mal angesehen
      • IMG_20190204_182531_resized_20190205_060129237.jpg

        1,8 MB, 2.976×1.680, 13 mal angesehen
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = Gefunden, W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • Nein Peter, allein mach ich dass natürlich nicht.....

      Es sind arbeiten die auch den Kopf fit halten, und man muss Respekt vor der Ingenieurskunst zollen, nach so vielen Jahren ist nichts festgegammelt oder ausgerissen. Selbst Hitzeschutzbleche sind Fest und ordentlich langlebig verschraubt....

      Allein, die Motorlager mit zusätzlichen Dämpfern auszustatten.... respekt
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = Gefunden, W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • Moinmoin, so weiter geht's...

      Der V8 wurde auf den Montageständer gespannt und begonnen zu zerlegen.

      Steuerzeiten sind I.O., trotzdem kommt Kette und alle Gleitschienen neu ( Ich denke immer noch , dass eine sicher zerbröselt ist)

      Ölfiltergehäuse Saugrohr und alle anderen Teile wurden demontiert, Wie schon oft beim M117 vorgekommen, waren Diverse Schrauben der Krümmer lose...
      Die Verschraubung vom Zündverteiler musste ausgebohrt werden, total Festoxydiert.
      1e Haltekonsole vom Luftmengenmessergehäuse ist gebrochen


      Was erschreckend und auf fahren unter Ölmangel zurückzuführen ist, die Nockenwellen sind tot, auf beiden Seiten sind die Nocken beschädigt, ( siehe Bilder), Wie die Schlepphebel aussehen wird ich heute nach der Kopfdemontage sehen...Kunde ist Informiert, wusste aber, dass der Motor mal unter Ölmangel betrieben wurde.
      Bilder
      • IMG_20190207_165328.jpg

        1,68 MB, 2.240×3.968, 12 mal angesehen
      • IMG_20190207_165337.jpg

        1,78 MB, 2.240×3.968, 13 mal angesehen
      • IMG_20190207_181928.jpg

        2,97 MB, 2.240×3.968, 12 mal angesehen
      • IMG_20190207_181939.jpg

        2,84 MB, 3.968×2.240, 12 mal angesehen
      • IMG_20190207_181950.jpg

        1,7 MB, 3.968×2.240, 10 mal angesehen
      • IMG_20190207_181959.jpg

        2,97 MB, 3.968×2.240, 11 mal angesehen
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = Gefunden, W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • So , wieder was passiert,

      den Kerle mal So Zerlegt, Köpfe beim Instandsetzer, Kette und das Ganze Gedöns abgebaut,

      Teile gehen jetzt in Bestellung, dann den ganzen Kram reinigen, und wieder zusammensetzen...

      Was beim Zerlegen aufgefallen ist, Kopfschraube am Zyl. 4 gebrochen, Scheibe und Schraubenkopf lagen zwischen Ein und Auslassventil...Glück gehabt.
      Gleitschienen eingelaufen aber nicht gebrochen....kommen trotzdem neu.
      Bilder
      • IMG_20190208_154329.jpg

        2,94 MB, 3.968×2.240, 11 mal angesehen
      • IMG_20190208_155623.jpg

        3,31 MB, 3.968×2.240, 16 mal angesehen
      • IMG_20190208_172051.jpg

        2,84 MB, 2.240×3.968, 13 mal angesehen
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = Gefunden, W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • Weiter geht's, oder besser es steht..... Es sind keine Nockenwellen lieferbar, Es ist zum Heulen, für 420/560 sind sie lieferbar, für 500 (117.965 ) nicht.

      Wir grasen momentan den Markt ab...Ich versuch übers Classic Center ne Chance zu haben, immerhin eine Hoffnung.

      Der Rumpf geht nun doch zur Revision, der Motorinstandsetzer ist scharf drauf und hat Angebot gemacht.


      UPDATE: Nockenwellen wie aus dem Nichts aufgetaucht, werden Freitag geliefert, nach genauerer Prüfung der Zylinder, Rumpf ist auch Überholungsbedürftig, Laufflächen die im ersten Moment noch passabel aussahen zeigten in anderen Bereichen tiefe Riefen, also Zylinderbehandlung und Übermasskolben nötig.....
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = Gefunden, W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • Sodele....

      Der Rumpf ist nun auch beim Motorspezi.......Die Zylinder werden aufgearbeitet und es kommen neue Übermasskolben rein, Lagerschalen etc. noch dazu.....

      Die Kolben sind momentan dass teuerste.....die Überholung des Rumpfes kommt mit E teilen auf 4000€..zzgl 1000€ die Köpfe Plus komplettieren, E teile und Einbau....
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = Gefunden, W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • Hast Du ne Info, was das Gesamtfahrzeug noch so an Wert hat?

      Ich find das Projekt sehr spannend und finde es toll, das da heutzutage noch so viel Arbeit rein gesteckt wird.

      Wie geht's mit den Nockenwellen weiter?
    • Nockenwellen sind mittlerweile da, es fand sich ne Firma die liefern konnte, Die Köpfe sollten demnächst wieder auftauchen, und wenn der Rumpf da ist, geht es ans komplettieren.

      Es handelt sich um einen Gut ausgestatteten W126, BJ 88, in sehr gutem Karosseriezustand, Bremsmomentabstützung/ Anbauteile/ alles in ordentlichen Zustand, bis jetzt an allen Stellen Rostfrei,

      Ein Gebrauchtmotor ist leider keine Option, weil man da die Katze im Sack kauft und wieder von Vorn anfängt.

      Parallel ist ja auch noch der C123 am warten.....Dort müssen wir alle Zierteile besorgen, da der Vorbesitzer alles eingeklebt hat, und dass Saumässig.
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = Gefunden, W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • Überarbeitung der Köpfe knapp 1000€, Überarbeitung Rumpf mit Übermass Kolben 4000€, Neue Nockenwellen 500€, Neue Schlepphebel 800€, Dichtungen, Neuteile, Kette, Spanner, Gleitschienen, Aus und Einbau..............
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = Gefunden, W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)