Luftspalt Domlager und Fanghaken?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Luftspalt Domlager und Fanghaken?

      Bis dato bin ich davon ausgegangen das der Luftspalt oberhalb der Domlager zum 'Fanghaken' sein muss, nach einem Hinweiß im MT allerdings;
      Ich habe gerade eben die Gegenprobe gemacht, ich habe ein paar alte Canti-Bremsbeläge dazwischen gestopft weil sich diese Haken beim Lenken auch nicht wirklich mit drehen sondern nur etwas vor und zurück stellen beim lenken.
      Ich habe also mit diesen harmlosen Gummiteilen etwas verhindert das das die Haken sich allzufrei bewegen können nach unten.
      Die Probefahrt ergab SOFORT eine viel bessere Ruhe aus dem Fahrwerk selbst bei Unebenheiten wo es bei ganz langsamer Fahrt gepoltert hat ( ein Parkplatzauffahrt ).
      Also, diese Haken müssen auf den Domlagern aufliegen!
      Warum sie das nicht tun kann ich mir gröbst denken. Ich habe ein org. Sportfahrwerk drin. Der Onlinhändler hat mir aber Bilstein B4 mit normaler 10mm Bohrung für Standardkoppelstangen geliefert, ich musste diese auf 12mm aufbohren damit die Koppelstangen passen. MÖGLICHERWEISE sind Sportfahrwerksdämpfer etwa skürzer ODER haben längeres Gewinde oben auf damit man die Schraube tiefer setzen kann?!

      Ich bin nun mehr sehr davon überzeugt das der Luftspalt da nicht hin gehört.
      Daher überlege ich die Federbeine auszubauen und die Gewinde nach zu schneiden ODER die Gummi's drin zu lassen. ;)
      Bilder
      • 20181009_183435_resized.jpg

        1,27 MB, 3.096×1.741, 5 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heiko_mit_s203 ()

    • Das kann eigentlich garnicht sein... der Luftspalt besteht bei JEDEM 203 den ich kenne, egal ob mit Sportfahrwerk oder Ohne. Wenn das Domlager richtig eingebaut ist bleibt da ein kleiner Spalt, der nötig ist weil sich dieser Hacken bewegt beim Lenken, besonders bei Verschränkung.

      Ich hatte mal durch ein falsch eingebautes Domlager den Verhalt das diese beiden Haken aufliegen, das sorgt für ein mega Quitschen und Knacken bei Lenken....(Metal auf Gummi...Kuiiiiiick).
    • Wenn man aber damit ( Luftspalt ) über Unebenheiten fährt, kann im Anschluß das Federbein nach unten sacken und wenn es wieder hoch kommt "schlägt/poltert" es gegen die Karosserie. Wie geschrieben, die Probe war mit simplen Bremsgummis vom Fahrrad ( Foto ) drunter geschoben, da war fast Ruhe. Nur rechte Seite ist der Spalt etwas zu groß auf einer Seite da passte das Gummi zu locker drunter.
      Ich denke der Fanghaken muss ganz leicht auf dem Domlager aufliegen ohne wirklich viel Druck.
      Ich habe aber bemerkt das ich normale Dämpfer bestellt habe für MB Sportfahrwerk, aber die Überlänge der Kolbenstange würde eigentlich im Tauchrohr verschwinden, deswegen dürfte es oben nicht zu lose drin sitzen über dem Domlager?!
      Könnte evt auch an den Domlagern liegen, ich habe Sachs genommen. Könnte sein das die Hersteller auf Maß nur mit den eigenen Komponenten arbeiten? Heißt Sachs Domlager mit Sachs Dämpfer alles gut. Sachs Domlager plus Bilstein Dämpfer nicht so gut und Geklapper?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heiko_mit_s203 ()

    • Fahre auch die Bilstein B4 aber mit 30er Eibach Federn und Lemförder Domlager.. da is komplett Ruhe, da klappert oder klackert nix.


      Heiko_mit_s203 schrieb:

      Ich habe aber bemerkt das ich normale Dämpfer bestellt habe für MB Sportfahrwerk, aber die Überlänge der Kolbenstange würde eigentlich im Tauchrohr verschwinden, deswegen dürfte es oben nicht zu lose drin sitzen über dem Domlager?!
      DIe Kolbenstange hat ja ein Gewinde dran für diese Mini Mutter, das Domlager wird ja von unten durch die Feder auf Spannung gehalten. Der Endanschlag ist das Ende vom Domlager mit den 2 hübbelchen drauf. auf dem dieser Haken mit der dicken Mutter sitzt, die Länge die Kolbenstange ist dabei ja unerheblich...
    • Der Spalt muss sein. Wie Mr.LG schon sagte, das Fahrwerk verspannt und gibt tolle Geräusche, ausserdem kann das Lager feiner Stösse in Nachlaufrichtung ausgleichen, Die bei Aufliegendem Anschlag zu Verspannungen führen.

      Allemal soll diese Art Ruhe ins FW bringen und Störgeräusche fernhalten...
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt