Nissan Leaf 2018/2019 (elektrisch immer)

    • Hanseat schrieb:

      Wie meinen?Ein viel dichteres Netz an Schnellladern wirst du kaum finden, als in DK.
      Gut, die wollen auch richtig Geld für ihren Strom, aber das ist da ja eigentlich keine Überraschung.
      Endlich meldet sich mal jemand der schon weiß wovon er redet :D :D
      :thumbsup: Die Treffen des Mercedes Stammtisch Nord für 2018 :thumbsup:
      Aktuelles Fahrzeug: W117
      Die bisherigen Vehikel: W201, W202, W220, X156

    • Auch wenn das von Jörg sicherlich nicht ganz ernst gemeint war, fällt mir aber doch was dazu ein:

      In einer der letzten Auto Sendungen (bin mir nicht sicher, obs Grip oder auto mobil war) haben sie getestet, wie weit man wirklich mit aktuellen Elektroautos kommt und haben die Kisten dabei bis zum letzten Kilowatt leer gefahren.

      Dabei hat der Moderator dann erklärt, das man ein Elektroauto im Fall eines leeren Akkus oder einer Panne nicht abschleppen darf, da durch die Rekuperation sonst die Akkus kaputt gehen würden.

      Da lob ich mir doch den guten alten Reservekanister. 5L Sprit rein und weiter gehts. Beim E-Mobil ist also immer vorraus schauen und vorraus planen angesagt.
    • Es ist wirklich erschreckend wie die Dinopresse den E-Antrieb verteufelt ohne einmal wirklich objektiv berichten zu können oder zu wollen.

      Natürlich gibt es Vierbesserungsbedarf und natürlich ist es noch nicht so Sorgenfrei als mit dem Dinoverbrenner. Aber Alltagstauglich sind
      E Fahrzeuge halt schon heute. Auch wenn man natürlich sagen muss, daß wenn man in Betonbauten mit 70 Parteien wohnt die Stromversorgung
      schwere zu bewerkstelligen ist als wenn man ein Ein/Reihenhaus sein Eigen nennen darf.

      Es ist aber erstaunlich das Dionoverbrenner unterwegs liegen bleiben, obwohl sie doch ihre Reserve ( 5 Liter ) doch mitführen können. Wer es
      also nicht mal beim Dinoverbrenner mit der nötigen Aufmerksamkeit schafft, rechtzeitig zu tanken, der sollte lieber die Hände vom E-Auto lassen oder
      lieber doch gleich den Lappen wieder abgeben.

      Aber schon damals wollten "schlaue" Menschen dem "dummen" Menschen weiß machen, das die Erde eine Scheibe ist.

      PS: Hatte ich ganz vergessen, am 11.04. geht es auf Erprobungsfahrt mit einem 40 KW Leaf. Vom Fahreindruck und Verarbeitung schreibe ich dann in einem gesonderten Thread.
      :thumbsup: Die Treffen des Mercedes Stammtisch Nord für 2018 :thumbsup:
      Aktuelles Fahrzeug: W117
      Die bisherigen Vehikel: W201, W202, W220, X156

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Varius ()

    • Varius schrieb:


      PS: Hatte ich ganz vergessen, am 11.04. geht es auf Erprobungsfahrt mit einem 40 KW Leaf. Vom Fahreindruck und Verarbeitung schreibe ich dann in einem gesonderten Thread.
      Apropos gesonderter Thread: da das hier ja eigentlich keine Fahrzeugvorstellung ist, verschieb ich das nacher mal in den allgemeinen Diskussionsbereich.

      Wenn Du den Wagen dann tatsächlich hast kannst ja für ihn ein Vorstellungsthema machen.

      Oder gibts Einwände?
    • Hallo zusammen,

      heute wurde der 40 KW Leaf zur Probe gefahren. Wie zu erwarten war ein schnörkelloser Vorführwagen. Aber um sich einen Eindruck vom fahren zu machen
      reicht dies ja völlig aus.

      Der Anzug ist völlig ausreichend. Immerhin sorgen dafür die 320 NM ab dem 1 km/h Dazu noch sehr angenehm leise im Stadtbereich und auf der Landstraße.
      Auf der Autobahn bei 120 km/h immer noch völlig in Ordnung auch wenn natürlich die Windgeräusche wahr nimmt. Was gar nicht fehlt ist ein brüllender Motor der im Hintergrund
      immer seinen Senf dazu gibt.

      Durch die tief liegende Batterie und den dadurch niedrigen Schwerpunkt, ist der Leaf schon fast ein Kurvenräuber :)

      Leider wird der Fahrspaß etwas getrübt. Dies liegt an zwei unsäglich fehlenden Einstellungen.
      1. Das Lenkrad kann man nur in der Höhe nicht aber in der Weite verstellen.
      2. Die Sitzeinstellungen ermöglichen es nicht die Beine weiter ab zu stützen. Dazu fehlt beim Beifahrer die Möglichkeit die Sitzfläche nach hinten abzusenken.


      Die Sitze selber sind sehr angenehm verarbeitet nur der Seitenhalt fehlt ein wenig.


      Das Lenkrad ist mit einer Vielzahl an Knöpfen versehen die sich nicht immer auf den ersten Blick selber erklären. Nun gut da muss man sich halt auch
      erst dran gewöhnen. Zur Not bleibt immer noch das Handbuch, um nachzuschauen. Man soll ja auch vorher erst einmal lesen und sich mit den Funktionen
      vertraut machen.

      Das Display in der Mittelkonsole lässt sich per Touchscreen bedienen und ist auch recht flott in der Verarbeitung. Vom Radio über den Stromverbrauch bis hin zum Navi kann man hier seiner Tippwut freien lauf lassen., Das Navi rechnet manchmal unnatürlich lange an einer Route bis es dann soweit ist, Es funktioniert aber wie es soll und zeigt einen auch die nächsten Ladesäulen an.

      Das Klimabedienteil ist mit einer "Einzonen"klima ausgestattet die entweder völlig Automatisch arbeitet oder aber man greift per Hand ein. Mir persönlich war die Automatik zu schwach was die Klimatisierung anging, aber dafür kann man ja manuell nach regeln .

      Verwundert war ich das sich nur das Fahrerfenster per Knopfdruck komplett auf und zu macht. Für alle anderen Fenster musste man den Finger auf dem Taster belassen, hoffe das es so nicht bei allen

      Leafs der Fall ist.

      Absolutes K.O. Kriterium war der Typ 1 Anschluss zum laden. Einphasiges Laden ist zwar schön und gut aber einfach nicht zeitgemäß. Denn wenn ich dann doch einmal nicht über CHAdeMO laden kann, ist die Alternative eher schlecht als recht. Ich hoffe aber das die 60 KW Variante dann doch über einen Typ 2 Anschluss verfügt, denn ansonsten war es das mit dem Leaf-Traum.

      Es bleibt also beim Licht und Schatten Spiel wie schon erwähnt. Das Auto ist für unser Fahrprofil mehr als ausreichend auch wenn es im Detail sicher noch Luft nach oben gibt.









      Bilder
      • 20180411_144121.jpg

        4,28 MB, 4.128×3.096, 6 mal angesehen
      • 20180411_144136.jpg

        4,26 MB, 4.128×3.096, 6 mal angesehen
      • 20180411_144150.jpg

        4,47 MB, 4.128×3.096, 6 mal angesehen
      :thumbsup: Die Treffen des Mercedes Stammtisch Nord für 2018 :thumbsup:
      Aktuelles Fahrzeug: W117
      Die bisherigen Vehikel: W201, W202, W220, X156

    • Das hört sich durchwachsen an. Das neue Modell ist aber schon sehr gefällig geworden, sieht gut aus.
      Bei den Fensterhebern muss ich dir allerdings die Hoffnung nehmen. Ich kenne aus der Vergangenheit viele Japaner, da meine Eltern damals unter anderem 200SX, Primera und Navara fuhren und immer nur die Fahrerseite die Automatik hatte. Vor ein paar Tagen der Dienst-Qashqai der neuesten Genration hatte auch nur das Fenster des Fahrers die Auto-Funktion. Ist wohl bei denen so... ?(

      Was machst du, wenn das einphasige Laden so beibehalten wird? Plan B?
    • Varius schrieb:

      Absolutes K.O. Kriterium war der Typ 1 Anschluss zum laden. Einphasiges Laden ist zwar schön und gut aber einfach nicht zeitgemäß. Denn wenn ich dann doch einmal nicht über CHAdeMO laden kann, ist die Alternative eher schlecht als recht. Ich hoffe aber das die 60 KW Variante dann doch über einen Typ 2 Anschluss verfügt, denn ansonsten war es das mit dem Leaf-Traum.
      Typ 2 ist doch vorhanden, halt nur einphasig.
      Ich denke aber auch, dass es Zeit wäre, sich dem europäischen Markt hinsichtlich der 3phasigen Lademöglichkeiten anzupassen.
      Warum sowas bei Tesla immer geht und bei anderen nicht, bleibt ein Rätsel.
    • Hanseat hat natürlich recht, es ist ein Typ 2 Anschluss allerdings nur mit einer Phase. Wenn es beim 60 KW Leaf die Phase auch nur auf eine einzige beschränken sollte dann wird es kein Leaf.

      Die automatischen Fensterheber nur für die Fahrertür finde ich auch eher suboptimal, das muss ich dann mal mit dem Händler Vorort klären ob da was zu machen ist. Immerhin gibt es die
      automatischen Fensterheber schon recht lang und ich möchte sie nicht missen.
      :thumbsup: Die Treffen des Mercedes Stammtisch Nord für 2018 :thumbsup:
      Aktuelles Fahrzeug: W117
      Die bisherigen Vehikel: W201, W202, W220, X156