Zuheizer defekt? Batterie sehr schnell leer!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zuheizer defekt? Batterie sehr schnell leer!

      Hallo zusammen,

      nachdem unser Kombi C200CDI (EZ 09/2003 - Motor 646 962) uns laaange mit irgendwelchen Kuriositäten verschont hat....nun...da isser wieder..... :(

      Es fing am vergangenen Mittwoch mit einer leeren Batterie am Morgen an, so leer, das lt. Multimeter nur knapp über 4Volt drauf waren...meine Frau war der Meinung am Abend vorher das Licht angelassen zu haben...also von Mittag bis etwa 18:00Uhr geladen, gestartet und ein Stück gefahren. Nochmal ans Ladegerät bis etwa 22:00Uhr. Also dachte ich alles wieder gut....denkste...wieder komplett runter die Batterie ;( . Erster Gedanke, die 5Jahre alte Panther-Batterie hat nen Zellenschluss, also losgezogen um ne neue Batterie zu kaufen. Die neue eingebaut...siehe da...am anderen Morgen...leer =O =O .
      Also Google angeshmissen und die Spuren führten zum Zuheizer, bzw. Sitzsteuergerät(e). Also habe ich mal das Amperemeter an die inzwischen geladene Batterie angeschlossen und oha...eine Ruhestrombelastung von mehr als 13A !!! Ich habe meine Amperemeter nur kurz angeschlossen, da es eigentlich nur bis 10A geht.
      Also kann es nur ein defekter Zuheizer sein. Mein Freundlicher wollte mir für übernächste Mittwoch einen Termin zur Fehlersuche geben....meine Frau braucht das Auto für die Fahrt zur Arbeit....ich hab jetzt einen provisorischen Trennschalter an der Batterie, damit die keinen weiteren Schaden nimmt, so kann ich das Auto zumindest etwas bewegen....

      Nun meine eigentliche Frage, Sicherung ziehen ist ja nicht, im KI ausschalten schaltet ihn ja nicht wirklich aus (trennen vom Stromkreis), also abklemmen lassen. Ist der Zuheizer wirklich von Nöten oder schadet es dem Motor, wenn man ohne fährt? Bringt er soviel? Das dingen ist ja schweineteuer ;( ;(

      Unser Benz hat schon immer, trotz Zuheizer ewig gebraucht um warm zu werden. Die Fahrt zur Arbeit sind 22km Landstraße....so bei Beginn der Stadtgrenze von Kassel nach gut 16km fängt er an etwas wärmer zu werden. Ein Tausch des Thermostats könnt nicht schaden, denke ich mir.

      Was könnt ihr mir mit auf den Weg geben?

      Vielen Dank,

      Grüße
      Jochen


      @Admins...falls falsche Rubrik, bitte verschieben!
      geht nicht---gibt´s nicht---schon wieder kaputt :motz
    • Man kann auch ohne Zuheizer fahren, das schadet nicht. Lass ihn abklemmen und Du hast Ruhe.

      Kommt die Temperatur denn überhaupt noch über die 80°C Markierung? Also mein alter 646er hat trotz extremem Gefälle (300m Höhenunterschied) nach 10km schon rund 60°C bei -5°C Aussentemperatur erreicht.
    • Hallo, guten Morgen,

      danke für den Rat, ich werde den Zuheizer abklemmen lassen und gleichzeitig einen neuen Thermostat einsetzen lassen. Ich fahre das Auto ja weniger und meine Frau hat sich des öfteren beklagt, dass er erst gut warme Luft pustet, wenn sie fast an der Arbeit ist (O-Ton ^^ )

      Ich werde ihn morgen mit zur Arbeit nehmen, und die Temperaturanzeige beobachten!

      Gibts sonst noch was zu beachten, im KI werde ich den Zuheizer daktivieren. Muss beim Abklemmen auch die Steuerleitung abgeklemmt werden?

      Grüße
      Jochen
      geht nicht---gibt´s nicht---schon wieder kaputt :motz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JRR ()

    • Hi@all,

      dieTestfahrt heut morgen nach dem Autowaschen gemacht...

      15 Grad Außentemperatur und 33km Fahrtstrecke

      21km Landstraße normales Tempo und 4 Ortsdurchfahrten dabei nach 19 Minuten knapp 60Grad Kühlwassertemperatur anschließend Auitobahn nach Hause (Zufahrt durch Autobahn 2km leichter Anstieg) Anstieg Kühlwassertemperatur auf ungefähr 70Grad. Absinken der Temperatur bei Autobahnfahrt wieder 60Grad....

      Ich sollte wohl den Thermostat wechseln....

      Grüße
      Jochen
      geht nicht---gibt´s nicht---schon wieder kaputt :motz
    • Ja, sieht sehr deutlich nach Thermostat aus. Ich hatte immer so nach spätestens 15km Landstrasse meine 80°C und auch bei Autobahnfahrt ist sie nicht mehr gefallen. Im Normalfall steht die Temperatur knapp über (so 1-2mm) dem 80er Strich.
    • Guten Morgen,

      Ergänzung von heute Morgen bei 10Grad Außentemperatur:

      Fahrt zu meiner Arbeitsstelle: 24km -- zu Beginn 15km Autobahn -- 2,5km Zubringerstraße -- 3,5km Stadtgebiet -- 3km Landstraße.

      Zu keiner Zeit ging die Temperatur über 60Grad =O =O

      Grüße
      Jochen
      geht nicht---gibt´s nicht---schon wieder kaputt :motz
    • Hi@all,

      so...neuer Thermostat ist drin, ging sogar ohne Ölfilter ausbauen und ist sogar dicht....
      1,5 Liter Kühlwasser abgesaugt und dann den Thermostat ausgebaut und den neuen eingebaut. Kühlwasser wieder aufgefüllt, ein wenig mehr, da durch den dicken Schlauch zum Thermostat etwas rausgelaufen ist, nicht viel....schätze so 0,2 bis 0,3 Liter.
      Anschließend den Motor mit offenem Deckel vom Ausgleichsbehälter laufen lassen. Er wollte aber nicht so wirklich über die 70 Grag hinausgehen. Ich habe dann den Deckel zugedreht und bin ne Runde mit voller aufgedrehter Heizung gefahren. Sehr schnell ging die Temperatur hoch und blieb so ziemlich genau zwischen der 80er und 100er Markierung stehen. Im "Rollbetrieb" im großen Gang mit niedriger Drehzal ging die Temperatur etwas zurück.
      So warm ist es in dem auto noch nie geworden....

      Ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht.....bleibt jetzt noch den Zuheizer abklemmen zu lassen....das passiert am Donnerstag...

      Grüße und vielen Dank
      Jochen
      geht nicht---gibt´s nicht---schon wieder kaputt :motz
    • Hallo,

      Gestern Abend den Patienten aus der Schrauberklinik abgeholt...er lebt wieder. Der freie Schrauber meines Vertrauens hat die Elektrik nochmal durchgemessen, dabei bei angeschlossener Batterie und Zuheizer den Strom gemessen und ohne Zuheizer.... Ergebnis: Übeltäter war der Zuheizer.
      Nun ist er abgeklemmt, das Kabel mit Schrumpfschlauch, selbstverschweißendes Band und 2Lagen vom alten Fahrradschlauch abisoliert und mit Kabelbindern gegen Scheuern gesichert. Im KI den Zuheizer noch auf Aus gestellt.
      Die neue Batterie hat 2 Tiefentladungen überlebt....und der alte Stern heizt meiner Gattin dank neuem Thermostat ordentlich ein...

      Danke an alle!

      Grüße
      Jochen
      geht nicht---gibt´s nicht---schon wieder kaputt :motz