Kettenspanner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kettenspanner

      Hallo!

      Ich muß an meinem 2005er S203 200Kompressor (M271) unter anderem auch den Kettenspanner wechseln.

      Meine Frage: Auf dem Spanner ist ein Deckel, wie entferne ich diesen?

      mfg

      Horstilein
    • @ XPELLE77
      Mal vielen dank nochmal , nach Fehlerlöschen lief der Motor rund .
      Vorgang : M271 940 Aussetzer . Fehlercodes P2054 Nockenwellensteuerung /P201B Zündkreis/ P201A Aussetzer .
      C200 K 120 Kw , Erste Infos zum Problem von Mercedes in Hechingen (KB) prüfen ob Öl duch den Kabelstrang von den NW-Magneten ausgehend bis zum Motorsteuergerät gelangt ist . OK genau das war der Fall , neue Magnete neue Ölstppadapter Öl auswaschen ( aus Steckern u. Kabel mit Bremsenreiniger) und probieren . (Betroffen : Stecker Nockenwelle Auslass -Steuergerät keine Lambdasonde Stecker Nockenwellenversteller als eintritt des Öl )
      Gleich wie vorher gefahren bleibt voll weg und dann ein ein sehr zügiger Antritt , ruckeln gas bleibt hängen und verzögert beim beschleunigen .
      Über 2000 Umin normaler Lauf .
      Seit ich um die Problematik der Kette und Ritzel wusste wurde nur noch geschleppt .
      Ritzel waren noch ok nach meiner Meinung neue Kette durchgezogen werkzeug selbst hergestellt neuen Spanner .
      Spanner - ja welcher der mit dem Zahn als Feststeller oder der drin war einfach Feder und Kalibrierte Bohrung .
      Ich habe den mit dem Zahn genommen . Beim Starten gab es ein rasselndes Geäusch und ich dachte wieder gesprungen .
      Das war Sonntag heute hab ich den Gutmann mit hier und Fehler gelöscht weil ich hatte vergessen Nockenwellensensor Einlass einzustecken .
      Hurra er läuft !
      Bilder
      • 20180213_111117A.jpg

        119,59 kB, 800×600, 11 mal angesehen
      • 20180224_113204A.jpg

        175,72 kB, 800×1.067, 16 mal angesehen
    • hier noch paar Bilder

      Werkzeug selbst hergestellet , Holz teile genau so gut wenn nicht 100 Ketten am Tag gemacht werden sollen .

      bis demnächst
      VlG an Alle
      Bilder
      • 2 20180224_114011.jpg

        146,48 kB, 800×1.067, 16 mal angesehen
      • 3 20180224_115518.jpg

        150,84 kB, 640×853, 15 mal angesehen
      • 4 20180224_122541.jpg

        152,36 kB, 800×1.067, 16 mal angesehen
      • 5 20180224_130305.jpg

        146,81 kB, 800×1.067, 15 mal angesehen
    • Das Werkzeug gibt's komplett mittlerweile auch schon für kleines Geld, und wenn man das 1x gemacht hat ist es halb so wild.

      Ich habe Anfang April auch wieder ne Totalrevision an nem M271 ( Teilllastentlüftung, Steuerkette, Quitschbuchsen, Riemenspanner, Thermosthat, Service), da kommt das Werkzeug wieder zum Zug.
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt
    • Darf ich das alte Thema wieder hoch schieben? Was muss den alles weg um an den Kettenspanner zu gelangen zwecks Einbau? Ich möchte den Wechseln, da mir das rasseln doch nicht so angenehm ist. Kette war noch recht straff drauf beim letzten mal.
      Bilder
      • 20180707_111056.jpg

        705,4 kB, 2.064×1.161, 5 mal angesehen
      • 20180714_083131.jpg

        347,04 kB, 929×1.652, 5 mal angesehen
      • 20180714_083143.jpg

        607,85 kB, 1.161×2.064, 6 mal angesehen
    • Im Prinzip musst Du folgende Teile/Komponenten ausbauen:

      - Ansaugluftleitung
      - Keilrippenriemen
      - Generator ausbauen

      Der Kettenspanner sitzt hinter einem Verschlussstopfen (der muss dann erneuert werden, nur einmal zu gebrauchen).
      Mit ner 17 Nuss bekommst Du den gelöst. Einbau des Spanners mit 40 Nm.

      Kette dann auch neu, sowie Spannschiene und die kleine Gleutschiene oben am Nockenwellenlagergehäuse.
      Die Dichtungen an der Zylinderkopfhaube und die kleinen Dichtungen an den Zündkerzenschächten sollten auf jeden
      Fall auch erneuert werden. Schaut bei Dir so aus, als ob auch noch nicht gewechselt wurde. Du hast noch die alte Kette
      mit den Bohrungen an den Rollen.
      Es bietet sich noch an, das Thermostat mit zu wechseln, auch so eine Krankheit. Wenn Du gerade dabei bist ;)

      Hab´s an meinem auch erst vor kurzem gemacht, habe zusätzlich noch den Lichtmaschinenfreilauf getauscht und das Kompressoröl gewechselt.
      Teillastentlüftungsschläuche bieten sich auch an, die mit zu machen (dazu muss aber der Kompressor raus). Hatte ich
      bei mir zum Glück schon vorletztes Jahr gemacht. Wenn der Kompressor ausgebaut sein sollte, dann auf jeden Fall die Spannrolle vom Riemen mit tauschen, kommt man sonst nicht dran.

      Aber suche mal den Thread "M271 gelängte Steuerkette", da stehen viele nützliche Informationen und Tipps drin.

      Gruß
      Ralph
    • C230Kompi schrieb:

      Im Prinzip musst Du folgende Teile/Komponenten ausbauen:

      - Ansaugluftleitung
      - Keilrippenriemen
      - Generator ausbauen

      Der Kettenspanner sitzt hinter einem Verschlussstopfen (der muss dann erneuert werden, nur einmal zu gebrauchen).
      Mit ner 17 Nuss bekommst Du den gelöst. Einbau des Spanners mit 40 Nm.

      Kette dann auch neu, sowie Spannschiene und die kleine Gleutschiene oben am Nockenwellenlagergehäuse.
      Die Dichtungen an der Zylinderkopfhaube und die kleinen Dichtungen an den Zündkerzenschächten sollten auf jeden
      Fall auch erneuert werden. Schaut bei Dir so aus, als ob auch noch nicht gewechselt wurde. Du hast noch die alte Kette
      mit den Bohrungen an den Rollen.
      Es bietet sich noch an, das Thermostat mit zu wechseln, auch so eine Krankheit. Wenn Du gerade dabei bist ;)

      Hab´s an meinem auch erst vor kurzem gemacht, habe zusätzlich noch den Lichtmaschinenfreilauf getauscht und das Kompressoröl gewechselt.
      Teillastentlüftungsschläuche bieten sich auch an, die mit zu machen (dazu muss aber der Kompressor raus). Hatte ich
      bei mir zum Glück schon vorletztes Jahr gemacht. Wenn der Kompressor ausgebaut sein sollte, dann auf jeden Fall die Spannrolle vom Riemen mit tauschen, kommt man sonst nicht dran.

      Aber suche mal den Thread "M271 gelängte Steuerkette", da stehen viele nützliche Informationen und Tipps drin.

      Gruß
      Ralph
      Die Ventildeckeldichtung hatte ich bereits getauscht wegen Undichtigkeit, dabei natürlich komplett mit den Zündkerzdichtungen. ;)
      Die anderen Sachen mit zu wechseln macht da absolut Sinn, wollte ohnehin Spanner und Umlenkrolle tauschen so wie Riemen.
      Wapu und LiMa Freilauf strecken natürlich den Arbeitsaufwand aber wenn das dann kurze Zeit später hinüber ist wäre das recht ärgerlich.
    • Hau doch die Kette mit raus, wenn Du schon den Spanner erledigst, soviel Mehrarbeit ist das Nicht.

      Als Tipp, den neuen Spanner in frisches Motoröl legen und paar mal betätigen, dann saugt er sich mit Öl voll, und der erste Start ist nicht so laut, da er sich nicht mit Öl füllen muss.
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt
    • Genau, ein Abwasch. Bei der Lichtmaschine musst Du vorher schauen, welche verbaut ist. Bei Valeo z.B. gibt es einen
      Freilauf der, ist bis zu einer bestimmten Nummer notwendig. Aber einer bestimmten Nummer dann ein anderer Freilauf.
      Zum Demontieren des Freilaufs benötigst Du nur das Werkzeug, z.B. sowas hier: Lima-Werkzeug

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C230Kompi ()