Vorgehensweise, Getriebenotlauf, Drehzahlsensor, Getriege 5 G Automat 722.6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorgehensweise, Getriebenotlauf, Drehzahlsensor, Getriege 5 G Automat 722.6

      Hallo Freunde,

      im Beitrag möchte ich paar Tipps zur Störung des AG 722.6 ( 5G Automat) geben.

      Fehlersympthom: Getriebe schaltet nicht mehr, verbleibt im 2 Gang, kein Manuelles Schalten möglich, kein Wechsel zwischen C/S bzw. S/W möglich

      Fehler : Drehzahlsensor N2 oder N3

      Ursache: Getriebestecker undicht, Öl im Kabelbaum zum Getriebesteuergerät, Steuergerät in Öl badend
      Drehzahlsenor in EHS Platine verdreckt, defekt.
      verschleppte Ölwechselintervalle im AG, bzw. nur Öl aus Getriebe entfernt und Öl im Wandler sowie Leitungen im Kühler ist verblieben.

      Fehlerbehebung: Getriebestecker auf Undichtigkeit Prüfen, sitzt in Fahrtrichtung rechts am Getriebe, bei Undichtigkeit Kabelstrang und Steuergerät, Sitzt im BF Fussraum auf Öl prüfen
      Wenn Kabelstrang in Öl gebadet und Steuergerät in Öl, muss der Kabelstrang getauscht und dass Steuergerät gereinigt werden, wenn noch rettbar!

      Wenn Stecker i.o., liegt ein Fehler auf Platine vor. Entweder setzt sich magnetischer Abrieb auf einem der 2 Senoren ab und Stört die Drehzahlermittlung, oder der Sensor ( Sensoren) ist defekt.
      Getriebeöl an Ölwanne ablassen, Stecker am Getriebe demontieren ( Sehr Wichtig)

      Getriebeölwanne demontieren ( 6 Torxschrauben)
      Haltefeder Wählhebelsmitnehmer entfernen, Achtung es befindet sich ein Zentrierbolzen am anderen Ende der Feder, vorsichtig herrausziehen, dass er nicht verloren geht
      EHS Gehäuse demontieren ( dazu die Torxschrauben vorn und hinten demontieren), Vorsicht ,Schieberkasten festhalten damit er nicht runterfällt.
      Schieberkasten entnehmen.
      EHS Entnehmen, und Vorsichtig auf einer sauberen Ablagefläche ablegen ( Sauberkeit ist oberstes Gebot).

      Jetzt sind auf Vorderseite die 2 Drehzahlsensoren sichtbar, meist setzt sich darauf Eisenhaltiger Abrieb ab, sollte dies der Fall sein, diesen Abrieb entfernen., unter Umständen ist somit der Fehler
      behoben

      Sollte bei der Sichtprüfung kein Auftrag sichtbar sein, liegt der Fehler meist an der Platine, diese ist Austauschbar ( Kosten Zubehör ca 120€, OEM ca 250€)
      Zum Wechsel vorsichtig die 6 Magnetventile entfernen, dazu, Haltefeder demontieren und Ventil abziehen.
      Bitte nicht vertauschen!
      Danach Platine abziehen, ist gesteckt.

      Vorsichtig den Schieberkasten mit Reiniger ausspülen um Restöl und Dreck zu entfern, danach gut ablüften lassen.
      Neue Platine aufsetzen, Magnetventile, montieren und Vorsichtig ins Getriebe Einsetzen.

      Bitte Vorsichtig und Gerade einsetzen damit die Sensoren gerade in Ihre Aussparung gehen. Auf das Schiebstück, Verbindung zum Wählhebel Achten, dass es Sauber in Mitnehmer sitzt.
      FR links.

      EHS befestigen, Haltespange für Wählhebelstange mit Zentrierbolzen einsetzen.
      Getriebeölfilter einsetzen, bitte nur Neu!
      Ölwanne montieren, und Stecker einschrauben, Bitte Stecker vorsichtig mit 2,5 Nm anziehen sonst droht Beschädigung Platine, Auf korrekten Sitz der Dichtgummis achten!
      Getriebe bitte jetzt Spülen, um ev. Restdreck und Altöl zu entfernen!
      Ein Spülen nur mit Öl ist Ausreichend und Wird empfohlen!


      Getriebeöl einfüllen, Stand Korrigieren, Fehlerspeicher löschen, jetzt sollte der Fehler nicht mehr erscheinen.
      Probefahrt und Getriebe auf min 80 Grad Öltemperatur bringen, Stand nochmals prüfen ggf.korrigieren.


      Ich Übernehme keine Gewähr für Irgendwelche Schäden oder ähnliches, Genaueres könnt ihr gern persönlich erfragen, Ich helf euch gern, Getriebespüladapter ist vorhanden.
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Xpelle77 ()

    • Nachdem Du hier eine sehr gute und ausfühliche Beschreibung gepostet hast, möchte ich zu meinem Getriebe auch gleich noch was fragen ;)

      w211 Getriebe 722.9

      Probleme habe ich aktuell keine mit dem Getriebe, nur bei meinem letzten Ölwechsel ist mir aufgefallen, dass 2 abgerissne Schrauben (von insgesamt 10) des Schiebergehäuses (EHS) in der Ölwanne gelegen sind! Ich habe mangels Ersatzteile den Ölwechsel durchgeführt und bisher trotzdem keine Probleme. Dennoch möchte ich demnächst alle 10 Schrauben ersetzen !!!

      Meim Plan ist die verbleiben 8 Schrauben des EHS herausdrehen und das EHS nach unten abnehmen (dabei hoffen, dass ich die abgerissenen Schrauben dann hereusdrehen kann.
      Dabei möchte ich natürlich auch gleich die EHS reinigen und ebenso die Sensoren. Wie darf man die Sensoren reinigen?
      Darf man auf die ausgebauten Sensoren auch mit Bremsenreiniger darüber?
      Oder sollte man im Falle von Metallspänen nur vorsichtig mit einem Lappen putzen?

      Besten Dank für Deine Infos und Hilfe.
      W211 E500 - Spaßauto
      Hyundai Sonata EF 2,5 V6 - Alltagskutsche
      Fahrzeugdiagnose mit CARLY: Einfach 5 € Rabatt mit dem Code: 4WTYLA erhalten!

      :beerdrink: Stammtisch Oberbayern - nächstes Treffen am 17.03.18 :beerdrink:
    • Moin,

      abgebrochene Schrauben hab ich echt noch nie gesehen, dass ist Kurios, aber wenn Du den Kasten Rausnimmst, solltest Sie abbekommen, der Rest sollte ja dann im Getriebegehäuse Stecken, vergiss nicht den Stecker (Führungshülse) zu demontieren und später beim Zusammenbau ev. Gleich zu ersetzen ( Hat der Teileonkel immer da).

      Falls Du Dreck am Sensor( Sensoren) hast, dann entferne ihn Zuerst grob mit einem Fusselfreien Lappen um dann nochmal mit Bissl Reiniger und nem 2ten Lappen nachzureinigen...dass sollte reichen, !

      Wenn DU noch Infos brauchst, einfach melden.
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt
    • Danke für den Tipp und den guten Hinweis mit Stecker (Führungshülse). Werde ich auf jeden Fall auch gleich mit ersetzen.
      Muss den Stecker nur noch im Teilekatalog finden ;)

      Ein Schraubenkopf ist verschwunden und eine Schraube lag lose in der Ölwanne.
      Nachdem laut Wartungsheft der letzte Ölwechsel bei Mercedes bei 68tkm durchgeführt wurde, muss die Schraube seitdem hier liegen.
      Aktuell rund 217tkm.

      Hier noch ein paar Bilder:
      [img]http://servorange.com/_images_EXTERN/ATM-Oelwechsel/3LO_1069.JPG[/img]

      [img]http://servorange.com/_images_EXTERN/ATM-Oelwechsel/3LO_1070.JPG[/img]

      [img]http://servorange.com/_images_EXTERN/ATM-Oelwechsel/3LO_1079.JPG[/img]

      [img]http://servorange.com/_images_EXTERN/ATM-Oelwechsel/3LO_1089.JPG[/img]

      [img]http://servorange.com/_images_EXTERN/ATM-Oelwechsel/3LO_1090.JPG[/img]
      W211 E500 - Spaßauto
      Hyundai Sonata EF 2,5 V6 - Alltagskutsche
      Fahrzeugdiagnose mit CARLY: Einfach 5 € Rabatt mit dem Code: 4WTYLA erhalten!

      :beerdrink: Stammtisch Oberbayern - nächstes Treffen am 17.03.18 :beerdrink:
    • Auf dene Magneten hängt ja auch schön Abrieb.... :)

      Wichtig, bevor Du den Schieberkasten, (EHS) entnimmst muss der Stecker (Führungshülse) , raus, sonst Zerstörst Du die Platine....

      Deine EHS ist ja auch leicht anders aufgebaut als die vom 722.6, da du die Stärkere Variante hast, ich seh dass gerad dass die Position der Schrauben anders ist..........
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xpelle77 ()