Mercedes verbannt Killer-Kältemittel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mercedes verbannt Killer-Kältemittel

      Daimler zieht die Reißleine. Nach den Enthüllungen von AUTO BILD kommt das neue Kältemittel R1234yf nun doch in keinem Mercedes zum Einsatz. Ein schwerer Schlag für die Lobby des Kältemittels. Hier weiterlesen!

      [img]http://i.auto-bild.de/ir_img/1/0/2/9/8/3/5/Mercedes-verbannt-Killer-Kaeltemittel-474x316-88b1bd6e2305e15a.jpg[/img]

      Quelle: AutoBILD
    • Na, DAS ist doch mal ein erfreulicher Schritt! :thumbup:

      Das Zeug ist:
      -sauteuer
      -brennbar
      -und hochgiftig :wacko:
      Letzendlich hat es nur der Industrie genutzt. :thumbdown:

      Das jetzige R134A (Tetraflourethan) trägt leider zur Klimaerwärmung bei, es soll so weit ich weis bald ersetzt werden.


      Gruß Holger
      Es ist kein Auto, wie jedes andere ...
      ... es ist eben ein Mercedes. :)
      W202 C180: 2002 - 2019 Ohne Panne und TÜV-Ärger! :thumbup: :thumbup: :thumbup: W211: ... und weiter gehts.
      Die Zeit vergeht - (m)ein Mercedes bleibt. :sternilove
    • Schon seltsam, als damals das R12 verboten wurde, hieß es R134 A ist Nicht Klimaschädlich.

      Nun ist es andersrum, soll ma Glauben was man will ?(

      Aber solang man in Chinas Flüssen Filme entwickeln kann, iss bei uns ja noch alles in Ordnung?[ironie][/ironie]
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = abgearbeitet: W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xpelle77 ()

    • Ja, da kann ich mich noch dran erinnern. Hab damals meinen Vectra A für teuer Geld (waren ca. 1200.- DM) umrüsten lassen müssen, da der Kondensator defekt war und man die Anlage nicht mehr mit dem R12 befüllen durfte.
    • Vor allem R12 wir heute noch eingesetzt, vor allem in LKW´s und industriell. Nur heißt es nun R431a und kann ohne Umrüsten in eine R12 taugliche Klimaanlage gefüllt werden bzw. wird es sogar. Nun ist also das ach so Klimafreundliche Mittel R134a ein Umweltkiller. Irgendwie fühle ich mich da mal wieder richtig verarscht, Jahrzehnte lang wird behauptet R134a ist gut das macht der Umwelt nix, kein FCKW drin und und und. Nun ist es als Umweltschädlich.
    • Xpelle77 schrieb:

      Aber solang man in Chinas Flüssen Filme entwickeln kann, iss bei uns ja noch alles in Ordnung?
      Wenn ich so was lese könnte ich mich schon wieder aufregen! :cursing:
      Sind Länder wie China die Umweltschutz, Demokratie etc. mit Füßen treten für uns Vorbild, oder was?

      Andere Länder sollen sich an UNS ein Beispiel nehmen, und nicht immer wir an anderen, wie lange soll
      ich das noch predigen? :cursing: ?(


      Zum Thema:
      R12 (Freon 12) ist FCKW-haltig, schädigt die Ozonschicht und ist daher zu Recht verboten! ;)
      In Kühlschränken wurde es bereits 1994 abgeschafft und z.B. gegen Pentan ersetzt.
      Dichlordifluormethan – Wikipedia

      Emu:
      R134a schädigt zwar nicht die Ozonschicht, trägt aber zum Treibhauseffekt bei, es ist also auch nur ein Kompromiss.


      Gruß Holger
      Es ist kein Auto, wie jedes andere ...
      ... es ist eben ein Mercedes. :)
      W202 C180: 2002 - 2019 Ohne Panne und TÜV-Ärger! :thumbup: :thumbup: :thumbup: W211: ... und weiter gehts.
      Die Zeit vergeht - (m)ein Mercedes bleibt. :sternilove
    • Tommy hat da aber leider Recht.
      Bringt doch nix wenn sich 10% der Weltbevölkerung den "Arsch aufreisst" und Asien macht was es will.
      Von dem her, alles für die Katz.

      Außer Spesen nix gewesen.

      Es bringt einfach nix, wenn nicht alle an einem Strang ziehen. Und Schwellenländer haben andere Sorgen als einen auf "ÖkoNazi" zu machen. ;)
    • Holger, dass war Ironisch gemeint, es sollte nur die Differenzen zwischen verschiedenen Ländern aufzeigen, zum Thema Umweltschutz werden wir in D ja eh ausgesaugt.
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = abgearbeitet: W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • Albrecht5080 schrieb:

      Wenn ich so was lese könnte ich mich schon wieder aufregen! :cursing:
      Darf ich mich auch mal aufregen? :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:

      Denn wenn ich sowas lese...

      Albrecht5080 schrieb:

      R12 (Freon 12) ist FCKW-haltig, schädigt die Ozonschicht und ist daher zu Recht verboten! ;)
      ...dann könnte ich :88
      Ozonschicht und FCKW, eine der größten Lügen die der Menschheit jemals vermittelt wurde.
      Hört man denn heute noch was vom ach so schlimmen Ozonloch?
      Vielleicht mal am Rande.
      Das einzige um was es damals in Montreal beim Verbot von FCKW ging, waren die auslaufenden Patente von Dupont.
      Jene Firma, welche das Monopol auf die FCKW Kältemittel hatte.
      Du Holger, wirst das jetzt natürlich wieder als Verschwörungstheorie abtun, weil es nicht die allgemein anerkannte und von den Medien verbreitete Meinung ist.
      Man muss sich aber schon wundern, wie sich die Ereignisse doch gleichen.
      Jetzt soll plötzlich R134a zum Treibhauseffekt beitragen, und ersetzt werden.
      Naja, also mir fällt es schwer, da noch ernsthaft dran zu glauben, dass die Kältemittel aus reinen Umweltschutzgründen in zyklischen Abständen ausgewechselt werden. ;)
    • hijacker123 schrieb:

      Ozonschicht und FCKW, eine der größten Lügen die der Menschheit jemals vermittelt wurde.
      Hört man denn heute noch was vom ach so schlimmen Ozonloch?
      Das DU derjenige bist der wiedermal all das was ich sage in Abrede stellt war mir irgendwie klar. :pinch:
      Die ganzen Wissenschafter die sich seit Jahren (Jahrzehnten) mit den Themen:
      -Ozonschicht
      -Klimawandel
      -Folgen der Regenwaldabholzung
      ...
      beschäftigen haben natürlich alle keine Ahnung, die hat ausschließlich die Industrie (jedes Jahr mehr verkaufen damit die Wirtschaft wächst)
      und natürlich DU, lieber Chris! :rolleyes:
      Und natürlich können wir an der Umwelt Raubbau betreiben, wächst alles wieder nach, und wenn nicht dann nach uns die Sinnflut. :whistling:

      Warum hört man so wenig?
      Weil Du Dich nicht mit dem Thema beschäftigst sondern Dich nur für Deine Inflation und :102 interessierst, vieleicht liegt es daran? ?( :D
      Weniger UV-Strahlung: Das Ozonloch über der Arktis ist verschwunden - Nachrichten Wissenschaft - DIE WELT
      Wie Du siehst ist das Thema schon noch aktuell... ;) ;) ;)

      hijacker123 schrieb:

      Man muss sich aber schon wundern, wie sich die Ereignisse doch gleichen.
      Jetzt soll plötzlich R134a zum Treibhauseffekt beitragen, und ersetzt werden.
      Naja, also mir fällt es schwer, da noch ernsthaft dran zu glauben, dass die Kältemittel aus reinen Umweltschutzgründen in zyklischen Abständen ausgewechselt werden. ;)
      Die wissenschaftlichen Erkenntnisse ändern sich nun ab und zu mal (so viel zum Thema das ICH hinterm Mond lebe... ;) )
      Früher galt ein Mensch als tot wenn seine Atmung / Herzschlag aufhörte, heute wissen wir das wir durch Reanimation
      ihn zurück ins Leben holen können.

      Früher galten eben Dinge wie FCKW, PCB (wurde u.A. in Kondensatoren eingesetzt), Asbest, etc. als unbedenklich, heute wissen wir das dem nicht so ist.

      Xpelle77 schrieb:

      Holger, dass war Ironisch gemeint, es sollte nur die Differenzen zwischen verschiedenen Ländern aufzeigen, zum Thema Umweltschutz werden wir in D ja eh ausgesaugt.
      Ich habe es mit Ironie nicht so, und wie ich schon sagte:
      Das kann ich echt nicht ab das diverse Länder die Umweltschutz mit Füßen treten für uns als Maßstab gelten sollen? :thumbdown:
      Ich gehe doch auch nicht zum Akademiker und sage: "Nimm Dir am Hartz IV Emfänger ein Beispiel!"
      Was das Thema "aussaugen" angeht (ich nehme an das bezieht sich aufs Geld), google doch
      einfach mal den Gewinn diverser großer Energiekonzerne, dann wirst Du sehen das die mehr machen als nur
      "...gestiegene Kosten durch die Energiewende..." weiterzugeben. ;) ;) ;)


      Nur zur Klarstellung:
      Ich wähle weder "Die Grünen", noch finde ich alles richtig was man oben herabpredigt (jaa, gelle, Chris... :rolleyes: ),
      z.B. das Glühlampenverbot, oder diesen Plakettenschwachsinn!
      Trotzdem interessiere ich mich für Umweltschutz und Energiesparen, habe hier am Haus schon viel gemacht (Dämmung, neue geregelte Heizungspumpen, Solarthermieanlage, Holzheizung, dazu sogar selbst entwickelte Steuerung für Vorrangschaltung....)

      Außerdem reiche ich mein Wissen auch gerne weiter (Nachbarn, Kollegen...) und habe bisher positive Resonanz gefunden.


      Gruß Holger
      Es ist kein Auto, wie jedes andere ...
      ... es ist eben ein Mercedes. :)
      W202 C180: 2002 - 2019 Ohne Panne und TÜV-Ärger! :thumbup: :thumbup: :thumbup: W211: ... und weiter gehts.
      Die Zeit vergeht - (m)ein Mercedes bleibt. :sternilove
    • Och Holger, nich immer aufregen, denk an Dein Herz :dance1

      Jeder hat zu Diesem Thema seine Eigene Meinung, ich hab auch kein Verständniss, dass Umweltschutz in anderen Ländern mit Füssen getreten Wird, doch kann weder ich noch Du was grosses dagegen Unternehmen.

      Ich nehme weder China noch andere Schwellenländer als Maßstab, eher im Gegenteil!
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt = abgearbeitet: W126 M117 Motorrevision

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • Albrecht5080 schrieb:

      Weil Du Dich nicht mit dem Thema beschäftigst sondern Dich nur für Deine Inflation und :102 interessierst, vieleicht liegt es daran? ?( :D
      Wenn ich mich nicht mit dem Thema beschäftigt hätte, würde ich nicht mitreden.
      Wie gesagt, man kann sich auf verschiedene Weisen mit Themen befassen.
      Einerseits kann man die Artikel der Mainstreampresse durcharbeiten, so wie Du es scheinbar tust (siehe WELT Online Artikel), andererseits kann man Dinge kritisch hinterfragen (so wie Du es behauptest zu tun).
      Ich lasse mich hier auch nicht zum x-ten Male auf eine Diskussion mit dir ein, weil ich darin nach wie vor keinen Sinn sehe.

      Soviel nur zu Klarstellung...
    • @ Xpelle
      Darauf können wir uns einigeb... :thumbup: ;) :)

      @ Emu
      Danke für den Hinweis. :thumbup:

      @ Chris
      Wir beide werden wohl nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen, was? ?(
      Ich würde sagen:
      Du bleibst bei Deiner Inflation :forsale und ich bei meinen Naturwissenschaften... :boom:
      :D

      Zum Thema:
      Bei einer Klimaanlage trägt das Kältemittel auch sehr zu Effizienz bei, je besser das Kältemittel desto weniger muss der
      Kompressor pumpen und desto weniger Energie wird gebraucht:
      de.wikipedia.org/wiki/Coefficient_Of_Performance

      In meiner Split-Klimaanlage habe ich z.B. R410A drin:
      R-410A – Wikipedia

      Sicher steckt hinter vielen Dingen Lobbyarbeit, aber man muss nicht gleich in allem eine Weltverschwörung sehen.
      Halonlöscher:
      de.wikipedia.org/wiki/Chlorbrommethan
      wurden ja inzwischen auch verboten, ich habe die 2 Stück die ich in der Werkstatt gefunden habe ordnungsemäß über
      das Schadstoffmobil entsorgt.

      Auf Umweltschutz scheinst Du allgemein keinen Wert zu legen, so habe ich den Eindruck? ?(


      Gruß Holger
      Es ist kein Auto, wie jedes andere ...
      ... es ist eben ein Mercedes. :)
      W202 C180: 2002 - 2019 Ohne Panne und TÜV-Ärger! :thumbup: :thumbup: :thumbup: W211: ... und weiter gehts.
      Die Zeit vergeht - (m)ein Mercedes bleibt. :sternilove
    • Ich auch nicht!

      Immer her mit der Erderwärmung!

      Warum? Im Sommer würde ich dann Bremsen, Reifen und Benzin sparen, da die Holländer mit ihren Wohnmobilen nicht mehr unterwegs sind.
      Mein Motor braucht weniger Sprit für den Kaltstart und Kats sind schneller auf Temp, Öl sowieso. --> mehr Vollgasaction

      Und, gaaaaanz wichtig!
      Ich kann mich Selbstständig machen mit einer Bananenplantage!

      Wer will, darf dann bei mir als Bananenbieger arbeiten. Festeinstellung natürlich.

      Morgens wird dann erstmal gemeinsam meine Firmenhymne gesungen.

      [video]http://www.youtube.com/watch?v=AQhB5NZBk2U[/video]

      :nummer1:
    • Albrecht5080 schrieb:

      Auf Umweltschutz scheinst Du allgemein keinen Wert zu legen, so habe ich den Eindruck? ?(
      [ironie]Ich seh das wie Stefan. Je schneller das hier wärmer wird, umso besser ist es doch.
      Dann kannst auch das ganze Gedöns wie Holzvergaser, Vorangschaltung, Fassadendämung gleich zum Schadstoffmobil mitnehmen. Denn Du brauchst das alles nicht mehr! Toll, oder? :thumbsup:
      Außerdem kann ich die fette Rendite einstreichen, da ich direkt meine ganze Kohle in Stefans Bananenbieger-Plantage investieren kann. :thumbsup:
      Da die Rendite dann stets größer sein wird als die Inflation, ist mir die dann sowas von egal. :thumbsup:

      Kommen wir vielleicht so auf einen gemeinsamen Nenner? ?(
      Also ich fänds geil, wenn das alles so kommen würde. :D
      Du nicht? :nummer1:
      [/ironie]
    • Ich denke wir kommen mal wieder zum Thema zurück. Wer hier nun Wert auf Umweltschutz legt oder eben nicht das ist ja nicht der Kern des Thema. Es ist gut, das Daimler da einen Rückzieher gemacht hat. Wir werden sehen was dann als Ersatz kommt.
    • Hallo

      Mercedes-Benz droht saftige Strafe wegen Kältemittel R1234yf

      Eben gefunden!
      Ich hoffe MB bleibt hier hart und die anderen Hersteller ziehen nach. ;)


      Gruß Holger
      Es ist kein Auto, wie jedes andere ...
      ... es ist eben ein Mercedes. :)
      W202 C180: 2002 - 2019 Ohne Panne und TÜV-Ärger! :thumbup: :thumbup: :thumbup: W211: ... und weiter gehts.
      Die Zeit vergeht - (m)ein Mercedes bleibt. :sternilove
    • Als Ultima Ratio die Betriebserlaubnis entziehen



      Frankfurt/Stuttgart – Daimlers Boykott des umstrittenen Kältemittels R1234yf könnte ab 2013 weitere Konsequenzen nach sich ziehen. Das berichtete das Online-Portal der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Demnach liege der FAZ ein Rechtsgutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestags vor, welches dies nahelegt.

      Daimler hatte in hauseigenen Tests festgestellt, dass das neue klimafreundlichere Kältemittel sich unter bestimmten Umständen im Motorraum entzünden kann. Seitdem weigert sich der Hersteller öffentlich, das Mittel im kommenden Jahr in seinen Fahrzeugen zu verwenden. Nach anfänglichen Lieferschwierigkeiten wurde die Einführungspflicht des Mittels auf den 01. Januar 2013 festgelegt.

      „Wirksame und abschreckende Sanktionen“

      Mit dem Gutachten, so zitiert es die FAZ, „ergibt sich für die Bundesrepublik Deutschland die - nach der Richtlinie sowieso bestehende - Pflicht, ab 1. Januar 2013 dafür zu sorgen, dass die (...) Kfz-Klimaanlagen-Richtlinien eingehalten und durchgesetzt“ werden. Um dies zu gewährleisten, könnten „verhältnismäßige, wirksame und abschreckende Sanktionen“ erlassen werden.

      Für Daimler könnte das laut FAZ im Ernstfall neben Strafzahlungen auch den Entzug der Typgenehmigung für die A- und B-Klasse sowie den SL bedeuten. Neben der SPD, die Daimlers Vorgehen positiv bewerte, sprächen sich auch erste Stimmen in der Politik für Sanktionen aus. Die FAZ zitiert den FDP-Abgeordneten Lutz Knopek mit den Worten: „Das Kraftfahrtbundesamt kommt ab dem 1. Januar 2013 nicht umhin, Maßnahmen zu ergreifen, die die Firma Daimler zu einer typenkonformen Produktion bewegen. Sollte dies - auch unter Zuhilfenahme immer weiter eskalierender Sanktionen - nicht möglich sein, wird als Ultima Ratio die Betriebserlaubnis entzogen werden müssen.“

      Daimler-Sprecher Matthias Brock sagte zu MOTOR-TALK, dass dem Konzern aktuell noch keine Sanktionen angedroht wurden. Das Unternehmen sei sich der schwierigen Situation bewusst, bleibe aber bei seinem Vorhaben, das neue Kältemittel nicht einzusetzen. Man stehe mit dem Kraftfahrtbundesamt in Kontakt und habe bei der EU-Kommission um eine Verlängerung der Frist zur Einführung von R1234yf gebeten.

      Quelle: FAZ