Korrosion - bei eurem 203 ein Thema?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Korrosion - bei eurem 203 ein Thema?

      Korrosion - bei eurem 203 ein Thema? 44
      1.  
        Kein Rost - Mopf 203 (13) 30%
      2.  
        Kein Rost - vorMopf 203 (5) 11%
      3.  
        Rost an Türen - Mopf 203 (3) 7%
      4.  
        Rost an Türen - vorMopf 203 (16) 36%
      5.  
        Rost an Radläufen - Mopf 203 (5) 11%
      6.  
        Rost an Radläufen - vorMopf 203 (15) 34%
      7.  
        Rost am Heckdeckel - Mopf 203 (4) 9%
      8.  
        Rost am Heckdeckel - vorMopf 203 (12) 27%
      9.  
        Rost am Unterboden oder Schweller - Mopf 203 (1) 2%
      10.  
        Rost am Unterboden oder Schweller - vorMopf 203 (3) 7%
      11.  
        Rost an anderer Stelle - Mopf 203 (bitte beschreiben) (0) 0%
      12.  
        Rost an anderer Stelle - vorMopf 203 ( bitte beschreiben) (2) 5%
      Hallo, zusammen!

      Ist Korrosion bei eurem 203 ein Thema? Mich würden eure Meinungen und Erfahrungen dazu interessieren.


      Bitte gebt folgendes an:

      Modell:
      Karosserieform:
      Erszulassung / Baujahr:
      Modelljahr (auf der Datenkarte mit 801, 802, 803, 804, 805, 806, 807 zu erkennen):
      Hergestellt in: (meist Bremen oder Sindelfingen, kann aber auch Juiz de Fora oder East London sein)
      Km:
      Rost ja/nein
      Schon mal entrostet:
      Rost ja, dann bitte beschreiben.


      _____________________________________________________________________


      Ich fange dann mal auch gleich an!

      Modell: C 180 Kompressor
      Karosserieform: Limousine
      EZ: 12.03.2004
      Modelljahr: 2004
      Hergestellt: Sindelfingen
      KM: 175000
      Rost: Keiner
      Schon mal entrostet: Nein noch keine Entrostungsmaßnahmen vorgenommen

      Mein Fahrzeug ist bislang völlig frei von Korrosion.
    • Modell C 200 K, Bj. 2001,
      Limousine,
      hergestellt: Sindelfingen,
      KM: 97.000

      Schonmal rundherum entrostet, neuer Kofferraumdeckel,
      Hinterachse komplett mit Wachs behandelt, Kulanzmaßnahme.

      Nach 1 Jahr Rost am Kotflügel, Rost an rechter vorderer Tür, linkem Kotflügel.

      -Ist leider so. -
      Lasse jetzt den Rost jedes Jahr von einem Lackierer günstig beseitigen. Türen von innen mit Wachs behandelt.
    • Modell: C320
      Karosserieform: Limousine
      Erszulassung / Baujahr: EZ 04/2005
      Modelljahr: 2005
      Hergestellt in: Sindelfingen
      Km: 77000
      Rost: nein
      Schon mal entrostet: nein
      Gruß
      mopi


      [img]https://abload.de/img/12345_____123_-g8s57.jpg[/img]

      MB C320 AVANTGARDE, Motor-/ Kraftstoffart: Super, EZ: 04/2005, 100000 Km, Automatik,
      Bereifung: VA 225/45 R17, HA 245/40 R17.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moptmo ()

    • Modell: W203 C180 Kompressor
      Karosserieform: Limousine
      Erstzulassung / Baujahr: 04/2004 / 03/2004 (Einer der letzten vorMOPF)
      Modelljahr: 2004
      Hergestellt in: Sindelfingen
      Km: 82500
      Rost: Nein, sorgfältig geprüft und nichts gefunden :)

      Ich kenne niemanden der Rost hat mit den 2004 gebauten vorMOPF Modellen.
    • Modell: C200K M271
      Karosserie: Kombi
      EZ: 03/2003
      MJ: 2003
      Hergestellt: Bremen
      KM: 135 000KM


      Rost: Minimale Blässchen im innenbereich der Türunterkante, mittlerweile ordentlich mit Fett geflutet, Unterhalb Batterieträger wegem unsachgemäß verlegtem Entlüftungsschlauch der Batterie, mittlerweile, gereinigt, entrostet und mit 1/2 Liter Wachs geflutet.
      auf der Suche nach dem Ultimativen Schrauberprojekt Kettenheini...Steuerketten gewechselt bei M117, M271,OM651,OM642;BMW N47, BMW N42, VW TSI/TFSI =

      Motorrevision MB W126 M117 ( 500SE)
    • EX-Fahrzeug (für die Statistik)
      Modell: S203, C270
      EZ 01/2002
      MJ 2002
      Hergestellt: boah - ka
      KM 215000

      Rost:

      An allen erdenklichen Stellen:
      Alle Radläufe - ausser hinten rechts (Vorschaden, wurde repariert und gut versiegelt)
      Alle Türkaten unten.
      Blech unter Türscharnie für Hintertüren
      Motorhaube (war eher Steinschlag schuld)
      Heckdeckel - sowas übles habe ich bisher nicht gesehen. 2 Löcher drin: 2x4cm und 2x2 cm...mit Epoxydharz geklebt :D :thumbsup:
    • Modell: C180 Kompressor
      Karosserieform: T-Modell
      Erstzulassung / Baujahr: 18.10.2005 - 10/2005
      Modelljahr: 2006 -> Mopf
      Hergestellt in: Bremen
      Km: 143.000
      Rost: Nein

      Schon mal entrostet: Ja
      Unterboden + Hinterachse -> MB auf Kulanz
      Radlauf hinten rechts, leichter Rostansatz an Stoßdämpferaufnahme
      Heckklappe innen an der Kennzeichenmulde


      Vorsorge:
      - Alle 4 Türen Wachs
      - Heckklappe
      - Bereich unter Hechschürze
      - Beide Radläufe hinten
      - Unterboden

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von MrLG ()

    • Modell: C 220 CDI
      Karosserieform: Limo
      Erszulassung / Baujahr: 04/05
      Modelljahr: 805
      Hergestellt in: Sindelfingen
      Km: 54012
      Rost Nein
      Schon mal entrostet: Nö, wozu?

      :D
      Beste Grüße, Marcel

      [img]http://img267.imageshack.us/img267/6708/amgmercedesforumsigi50.jpg[/img]
    • Modell: C 200 CDI
      Karosserieform: Limo
      Erszulassung / Baujahr: 11/2002
      Hergestellt in: Bremen
      Km: ca. 187000
      Rost: Ja, Bläschen an der Heckklappe und Rost an den Türkanten, der Vorbesitzer hat sie wohl gegen die Wand geschlagen :thumbdown: wurde aber ausgebessert :)
      Gruß Florian
    • W203 Sprtcoupe EZ2002

      Sprtcoupe, 220 CDI, 209.000 km, Panoramadach, dklblau met. Handschalter

      Kein Rost! Keine Entrostung!

      Flugrost am Unterboden / Querlenker o.ä. erkennbar, aber nichts bedeutendes oder bedenkliches.

      Hoffe mal das beibt so! Zumindest die Heckklappe ist ja aus Kunststoff, weiß jemand ob andere Teile (ausser Stoßfänger) auch?

      Beste Grüße, Ulli
    • Bei meinem MOPF hatte ich vor ein paar Wochen Rost im Radkasten hinten rechts entdeckt. Mb hat geprüft und wird mir den Rost beheben, auf Kulanz. Baujahr ist 9.2005. Vielleicht zerlegen sie mir auch die Hinterachse und lackieren sie neu, das wusste der Meister aber noch nicht genau.
    • Rost am W 203

      Jetzt ist es offensichtlich so eingetreten, wie es zu erwarten war: Es war zu lesen, dass die Verkaufszahlen bei DB merklich zurückgehen. Fast alle Bekannte beklagen die schlechte Qualität beim W 203, wie Rost, Rost und Rost, gebrochene Federn, elektronische Fehler u. s. w. Bei der A- u. B-Klasse sieht es ja nicht besser aus. Mein Bruder und 2 unmitelbare Nachbarn, die W 203 gefahren sind, sind auf BMW umgestiegen. Seht Euch nur einmal die Radkästenverkleidungen beim BMW X 1 an. Hier sind die Kotflügelinnenkanten völlig verkleidet. Da rostet nichts mehr. Heute las ich, dass "Dr. Z" ( Zetsche /Chef von DB ) 60 Jahre alt wird. Es wird erwähnt, dass "er gern persönlich in die Fahrzeugentwicklung eingreift. Er verpasst kaum eine Vorstandsabnahme neuer Modelle." Ich meine, dass er sich als Vorstandschef auch um die Zufriedenheit seiner bisherigen Kunden bemühen sollte. Sicherlich ist es nicht billig, die maroden Stellen, an denen die W 203 und A- u. B-Klasse rosten, dauerhaft zu sanieren. Aber welcher vom Rost betroffene Mercedes-Kunde kauft wieder einen Mercedes? Natürlich weiß ich, dass für die Misere nicht "Dr. Z", sondern mein "Freund", der Sparkönig, Jürgen Schrempp, verantwortlich war. Aber Zetsche hätte sich drum kümmern müssen.
    • wolf2004motorsport schrieb:

      Aber Zetsche hätte sich drum kümmern müssen.


      Und wie hätte das aussehen sollen?

      Ich finde, Mercedes tut mehr als andere Hersteller, wenn es um die Beseitigung von Rost geht! Geh mal mit nem 4-5 Jahre alten Opel oder BMW (wenn sie Rosten, ja auch sowas gibts) in die Werkstatt. Die schicken Dich nur wieder nach Hause. Bei Mercedes hingegen wird sogar noch bei 8 Jahre alten Autos die Rostbeseitigung zu 100% auf Kulanz übernommen.

      Bei meinem vorherigen Fahrzeug (Opel Astra H Caravan) hat im zarten Alter von 4 Jahren die Heckklappe auch angefangen zu blühen. Der Werkstattmeister hat nur mit den Achseln gezuckt, als ich ihm das zeigte und meinte, "der sei ja auch schon über 4 Jahre alt!".