Angepinnt W203 / S203 / CL203 - Anleitung: Wasserabläufe Motorraum reinigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • W203 / S203 / CL203 - Anleitung: Wasserabläufe Motorraum reinigen

      Bei meiner C-Klasse (S203 / Baujahr 2001) waren die Wasserabläufe verstopft.

      Dies hat dazu geführt, dass im Motorraum das Wasser hoch bis zum SAM bzw.
      Motorsteuergerät stand. Hinzu kam, dass das Wasser in den Fzg-Innenraum
      gelaufen ist. Durch diesen Wasserschaden sind Kosten von 2000€ entstanden.

      Hier nun eine Anleitung zur Kontrolle / Reinigung der Wasserabläufe:

      Im Motorraum gibt es insgesamt 4 Bereiche in denen das Wasser abläuft.
      Diese sind sehr leicht mit einem langen Pfeifenreiniger, etc zu reinigen:




      In Fahrtrichtung links ist über dem SAM / Motorsteuergerät noch eine
      spezielle Abdeckung, welche bei den ersten Fahrzeugen nicht verbaut
      wurde. Es empfiehlt sich diese nachzurüsten, wenn sie fehlen sollte:







      Neben den oberen Abläufen gibt es weiter unten noch 2.
      Diese sind jedoch über die inneren Radläufe zu erreichen.

      Hier ein paar Bilder, die diesen Ablauf auf der Beifahrerseite (bei abmontiertem Kotflügel) zeigt:








      Um beispielsweise auf der Beifahrerseite an diesen Ablauf zu kommen, muss das Lenkrad ganz
      nach rechts eingeschlagen werden. So erreicht man leicht die hinteren Schrauben des Radlaufs.

      Nachdem man die Schrauben gelöst hat, kann man den Radlauf wegklappen und den Ablauf von
      unten erreichen / abschrauben. Ich selbst werden diese bei Gelegenheit dauerhaft entfernen.

      Gruß,

      Copperhead
    • Vau-Sechs schrieb:

      So dann führ ich mal das Thema weiter.

      Jungs bitte nicht nur den langlochförmigen Gummipümpel da entfernen, macht bitte auch noch folgendes:

      Dieser Schlauch beginnt oben auf der Beifahrerseite, wenn ihr vor der geöffneten Haube steht.
      [img]http://s7.directupload.net/images/110810/6x3k8gee.jpg[/img]

      Und endet genau hier: Auf diesem Bild der rotumkreiste Schlauch. Bei mir war das so verstopft das ein ganzer Schwall an Dreck kam als ich den geputzt habe.

      [img]http://s1.directupload.net/images/110810/fzm52epa.jpg[/img]

      Hier nochmal die Sicht auf den großen "Stopfen" den hier alle entfernt haben, ja der is auch voll mit allem möglichen...
      [img]http://s1.directupload.net/images/110810/duf9gkwl.jpg[/img]

      Und jetzt der Anfang des Elends am Ablauf vom MSG(Fahrerseite), das Loch war völlig zugesetzt mit Laub und Schmodder. Also auch hier auf ordentlich Durchgang prüfen. Allerdings war der Rest von meinem Schlauch unten nicht mehr vorhanden wie auf dem zweiten Bild. Bzw. hatt ich das nicht mehr gefunden. :rolleyes:
      [img]http://s1.directupload.net/images/110810/v6yvkmf2.jpg[/img]

      Beste Grüße
      Stefan
    • Hallo zusammen,

      bin seit letztem Donnerstag S203-Fahrer (BJ 2002) und bisher sehr begeistert. Allerdings hab ich seit gestern einen hinteren Fussboden unter Wasser. Nachdem ich auf dieses Forum und diesen Post gestoßen bin, konnten die vier Abläufe ausfindig gemacht werden - vielen Dank! Zwei waren komplett dicht (in einem war ne Schraube verkantet :)). Denke, dass sie jetzt alle wieder frei sind, da eine Wasserprobe gezeigt hat, dass das Wasser abläuft bzw. unten wieder herausrinnt.

      Dann habe ich erst mal mit Tüchern und Fön den Fußboden wieder einigermaßen trocken bekommen. Nach einer Fahrt zur Tankstelle wurde es wieder an einer Stelle naß - unter dem Fahrersitz hinten rechts (es regnet nicht). Und jetzt habe ich bemerkt, wenn ich auf den linken hinteren Fußboden drücke, gluckert es. Da ist wohl noch eine ganze Menge Wasser unter dem Fußboden...

      Weiß jemand, ob es da irgendwo darunter noch einen Ablauf gibt, der verstopft ist? Oder muss da der ganze Fußboden zum Trockenlegen raus?

      Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
      Viele Grüße,
      Tobias
    • Moin,

      die Wasserabläufe im Motorraum bzw. hinter den Radhausschalen sorgen aber nicht bei Verstopfung für einen Nassen Fußboden hinten im Innenraum.
      Es kann passieren das wenn diese verstopft sind das Wasser in die Steuergeräte läuft. Wie auf den Bild von Copperhead zu sehen ist das SAM & MSG (Signal und Ansteuerungsmodul Front & Motorsteuergerät) direkt an der Spritzwand.

      Dein feuchter Innenraum hinten ist eher auf eine andere undichte Stelle zurückzuführen.


      Funktioniert die Scheibenreinigung deines Heckwischers?
      Gruß
      Matze
    • Vielen Dank Matze, interessante Frage. Also habs gerade ausprobiert, es kommt Wasser beim Heckwischer heraus - nicht zu viel, aber es kommt was. Hatte auch schon die Klimaanlage im Verdacht, ob da ein Ablaufschlauch irgendwo verrutscht sein könnte...

      Inzwischen versuchte ich auch, den Teppich auszubauen. Musste dann aber feststellen, dass das wohl ein ganzes Stück ist - also muss ich wohl alle Stühle und den Mitteltunnel ausbauen, um den Teppich herauszubekommen... Aber ich habe beide Teppiche der linken Seite (vorne und hinten) soweit es ging angehoben, und die Schwämme unterhalb sind tropfnass. Inzwischen ist auch der Teppich hinten rechts nass geworden, also vermute ich mal dass auch die komplette rechte Seite nassgesaugt ist...

      Positiv ist, dass es keine Gerüche gibt und kein Rost zu sehen ist - also hoffe ich mal, dass das Wasser noch nicht allzulange dort vorhanden ist.

      Mein Plan ist jetzt, sobald ich Zeit habe zu versuchen, den Teppich auszubauen und im Heizungkeller zu trocknen. Dabei hoffe ich, die Ursache für den Wassereinbruch zu finden (falls es nicht die Wasserabläufe im Motorraum sein sollten). Dabei sollte erwähnt sein, dass ich das noch nie gemacht habe :)

      Oder hättest du noch einen anderen Vorschlag? Vielen Dank schon mal Vorab!
      Viele Grüße,
      Tobias
    • Fleetari schrieb:

      Den Teppich ausbauen ist mal nicht so eben gemacht, aber auch kein Ding der Unmöglichkeit.

      Was man auch noch schnell prüfen kann ist, die hinteren Einstiegsleisten entfernen und den Teppich zur Seite drücken, um dort zu prüfen, ob Leitungen nass sind bzw. Wasser aus irgendwelchen austritt.

      Das hatte ich befürchtet, dass das ein größerer Aufwand ist...

      Ja, die Einstiegsleisten habe ich entfernt: Fahrerseite und hinter dem Fahrersitz. die Leitungen sind trocken, von der Seite habe ich nirgends einen Wassereintritt festgestellt.

      Nachdem ich den Teppich mit dem Fön einigermaßen wieder trocken bekommen habe, ist nach einer kurzen Fahrt zur Tankstelle der Teppich hinter dem Fahrersitz an der rechten Stelle, wo eine kleine Einkerbung hinter der Schraube des Fahrersitzes ist, zuerst naß geworden.
      Viele Grüße,
      Tobias
    • Hallo zusammen :)

      Bin immer noch mit meinem Wasserproblem beschäftigt. In der Zwischenzeit habe ich versucht, ohne den Teppich herauszubauen, die komplette linke Seite einigermaßen trocken zu bekommen. Das hat auch eigentlich gut geklappt, aber nach erneutem Regen war wieder etwas Wasser unter dem Fußboden/Fahrersitz. Dann habe ich die Wasserkanäle untersucht, und der ganz linke ist wieder zu...

      Habt ihr da eine Idee, wie man die vier Abwasserkanäle im Motorraum sauber hält?

      Und eine zweite Frage: Mir ist aufgefallen, dass der zweite Wasserkanal von der Beifahrerseite her gesehen komischerweise einfach hinter dem Hitzeblech aufhört. Ist das normal, oder ist da etwas von dem Kanalstück abgegangen? Habe mal zwei Fotos zu besagtem Kanal mit angefügt. Es kommt mir irgendwie komisch vor, dass das Wasser da einfach zwischen dem Hitzeblech und der Ummantelung hineinläuft...
      Bilder
      • IMG_1431.jpg

        1,15 MB, 2.100×1.576, 3 mal angesehen
      • IMG_1432.jpg

        960,86 kB, 1.576×2.100, 3 mal angesehen
      Viele Grüße,
      Tobias